Muster zuordnen

Wollen Sie einmal als Chirurg arbeiten? Dann benötigen Sie die Fähigkeit, sich Bilder detailgetreu zu merken, und genau das wird in diesem Prüfungsmodul getestet.

Es ist eine "Vorlage" gegeben, und dazu fünf Bildausschnitte. Vier davon haben einen kleinen Fehler, und nur eines ist genau wie der entsprechende Ausschnitt aus der Vorlage. Dieses Bild gilt es zu finden. Das ist deshalb besonders schwer, weil man nicht von vornehinein weiß, auf welchen Bildern man Fehler erkennen muss und auf welchen nicht. Innerhalb kurzer Zeit sind 20x5 Bilder zu begutachten.

Hier finden Sie einen Beispieltest.

Diese Fähigkeit ist stark trainierbar. Daher haben wir für unseren Kurs ein System entwickelt, möglichst viele dieser "Suchbildrätsel" erstellen zu können:

Insgesamt haben wir im Moment 200 "Vorlagen" mit ihren entsprechenden Suchbildern gespeichert. Zu jeder Vorlage existieren drei richtige und 12 falsche Ausschnitte.

Das Programm wählt, in einer Mischung aus System und Zufall, jeweils 20 Vorlagen für einen Test aus. Dann wird von jeder Vorlage einer der drei richtigen und vier der zwölf falschen Ausschnitte ausgesucht. Wenn dann die Vorlage nach einigen Tests vom System wieder aufgerufen wird, kommen andere Ausschnitte an die Reihe. Außerdem werden vom Programm nach einer bestimmten Anzahl von Tests die Vorlagen und die Ausschnitte um 180° gedreht, um ein Wiedererkennen bestimmter Muster zu erschweren.

Damit sind in jedem Fall (vor allem, wenn man einen bestimmten zeitlichen Abstand zwischen den Übungsphasen lässt), 40 bis 50 Tests möglich, bis sich das Gehirn bestimmte Strukturen eingeprägt hat und damit ein weiterer positiver Übungseffekt nicht mehr gegeben ist. Das ist eine Zahl, die vermutlich in keinem anderen Vorbereitungskurs erreicht werden wird.

Ablauf eines Tests:

1.) Automatische Generierung der Beispiele durch ein Programm. Das Ergebnis ist ein 4-seitiges pdf-Dokument, welches entweder am Bildschirm abgelesen oder ausgedruckt werden kann (empfohlen).

2.) Aufrufen der Lösungsmaske. Die Antworten werden eingegeben, es gibt nur einen Versuch, dann wird die richtige Lösung angezeigt.

Entweder die Beispiele werden zuerst auf dem ausgedruckten Zettel mit einem Stift bearbeitet und dann als Gesamtheit in die Lösungsmaske eingetragen, oder sie werden am Bildschirm betrachtet und durch ein Hin- und Herwechseln der Browserfensters direkt im Lösungsschema angekreuzt.

3.) Anschließend kann eine statistische Auswertung über die Anzahl der erfolgreich gelösten Beispiel abgerufen werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.