Quantitative und formale Probleme

Dieser Untertest besteht überwiegend aus dem, was man in der Schule als "Rechnen" bezeichnen würde. Die gute Nachricht: Der Stoff geht nicht über die achte Schulstufe (vierte Klasse weiterführende Schule) hinaus. Die schlechte Nachricht: Die Beispiele erfordern, genau wie das "Medizinisch-naturwissenschaftliche Grundverständnis", eine bestimmte Art des formalen, logischen Denkens, um auf den Ansatz zu kommen, und dazu noch die Fähigkeit, diese Gleichungen dann zu lösen. 

Die benötigten Rechenoperationen und Denkstrukturen (zum Beispiel eine Schlussrechnung/Dreisatz) lassen sich auf einigen Seiten zusammenfassen, die zu Beginn des Kurses heruntergeladen werden können. Für bestimmte Lerntypen ist es einfacher, diese Regeln systematisch zu wiederholen und sie dann anzuwenden.

Der Kurs selbst ist allerdings ebenso wie die anderen auf der induktiven Methode aufgebaut:

Alle Beispiele sind ausführlich erklärt!

Das bedeutet, dass man nach einiger Zeit beginnt, bestimmte Systeme "automatisch" zu erkennen und dann auf die folgenden Beispiele richtig anwendet. Daher ist dieser Kurs auch unser Spitzenreiter, was die Anzahl der Aufgaben betrifft: Es sind momentan 120 Fragen in 12 Tests verfügbar.

Hier finden Sie drei Beispiele.

 

Ablauf eines Tests:

1.) Aufrufen eines entsprechenden Tests auf der Lernplattform. Er besteht aus exakt 10 Fragen. Jeder Frage hat, genau wie bei der tatsächlichen Prüfung, 5 Antwortmöglichkeiten.

2.) Es können hintereinander alle fünf Antwortmöglichkeiten angekreuzt werden. Erst, wenn man die richtige Antwort wählt, erscheint die ausführliche Erklärung eines richtigen Lösungswegs. Manchmal ist sogar ein alternativer Lösungs-vorschlag angegeben.

Auf die falschen Lösungen wird bei diesem Test nicht eingegangen, da es in den meisten Fällen keinen Sinn macht.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.